Syma Cohen

Syma Cohen-Busiel (*1891 +1990). Syma hatte zusammen mit ihren vier Geschwistern, unter anderem mit der Namensgeberin Esther die Marke begründet. Syma zahlte Esther kurze Zeit nach der Gründung aus und betrieb die Firma nur noch zusammen mit ihrem 9 Jahre jüngeren Bruder Alfred. Auf dem Foto, das um 1920 entstanden ist, fehlt ein Bruder, Otto.

 

Mit Wayne King (*1901 – 1985) hatte die Firma riesige Werbeerfolge durch das neue Medium Radio und erreichte in den USA einen enormen Bekanntheitsgrad. Wayne King war der “King of Waltz” und den Melodien seiner Big Band lauschte auf den CBS und NBC Networks in der Lady Esther Showmehrmals wöchentlich ein Millionenpublikum in den gesamten USA. In Ogden/Utah z.B. begann mit dieser Show am Sonntag, dem 01.09.1932 um 12 Uhr mittags das erste Nationale Radioprogramm überhaupt! King’s Lady Esther Serenade undThe Waltz You Saved For Me wurden Erfolgsschlager.

Die Radio Shows wurden mit Werbebotschaften von Lady Esther begleitet. Diese sprach Syma Cohen freilich nicht selbst, sondern die Schauspielerin Bess Johnson. Die Firma avancierte zur bedeutendsten US-Werbemarke “on the air”. Es war eine kongeniale Partnerschaft, die das Geschwisterpaar Cohen-Busiel und Wayne King zu Multimillionären machte. Das Foto entstand etwa Mitte der 1930er Jahre. King sitzt in seinem Privatflugzeug auf dem Flugplatz von Pal-Waukee, im Norden Chicagos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Syma Cohen-Busiel, ca. 1925

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Esther, Syma, Alfred (*1900 – 1951), Florence

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Syma und Wayne King